Geschichten finden Geschichte suchen
Geschichten findenGeschichte suchen

Herzlich willkommen!

Geschichte und Beiträge

Der Historische Verein Langenholthausen begrüßt Sie auf seiner Webseite. Wenn Sie Interesse haben, möchten wir Sie mit der Geschichte um die ehemalige Freigrafschaft (Langen)holthausen vertraut machen. Der HistVerLa bildet zusammen mit dem Platt-deutschen Kreis in Langenholthausen eine Gemeinschaft um Beiträge, Dönekes und Geschichten zu sammeln und aufzuschreiben. Die Karte auf dieser Seite zeigt das Dorf in seiner Ausdehnung im Jahr 1796.

Der "Holter" - eine Heftreihe - hilft uns hierbei Geschichte(n) auch in gedruckter Form vorstellen zu können. Unsere Vereinsmitglieder erhalten den "Holter" kostenlos.

Wir wünschen den Besuchern Spass beim Entdecken.
Zur Erklärung des Vereinswappens: Als Grundfarben des Wappens wurden Blau und Weiß gewählt. Durch seine Farbgebung wird es in vier Teile aufgeteilt, was in der Heraldik als „von weiß und blau Geviert“ bezeichnet wird. Beide Farben sollen an die frühere Zugehörigkeit (Langen)holthausens zur Grafschaft Arnsberg bis 1368 erinnern. Ein weiterer Bestandteil des Wappens ist das kurkölnische Kreuz. Als Mitte des Wappens des Historischen Vereins wurde eine Rose gewählt, da es auch im Wappen der "von Wrede" (fünf Rosen) und der "von Oedingen" (erstes Rittergeschlecht in Langenholthausen) zu finden ist. Das Schwert und die Krone im oberen linken Feld des Wappens stehen stellvertretend für die ehemalige Freigrafschaft Langenholthausen. Im rechten oberen Viertel des Wappens findet man den Heiligen Quirinus mit seinen neun Kugeln. Im linken unteren Geviert wird an die alte Glocke und die Mühle erinnert. Um die Bedeutung des Bergbaus in Langenholthausen zu unterstreichen, wird im rechten unteren Viertel des Wappens die Bergbausymbole Schlägel und Bergeisen dargestellt. (Text: E.-M. Habbel)

Druckversion Druckversion | Sitemap
Historischer Verein "Quirinus"Langenholthausen e.V.